Home

Olympiavorbereitung läuft auf Hochtouren(Foto:K.Vesely  Bericht:U.Freise)

Olympiavorbereitung läuft auf Hochtouren(Foto:K.Vesely Bericht:U.Freise)

Foto: Kondition tanken in weißer Pracht hier es in den letzten Wochen für Tomasz Wylenzek, Max Hoff und Jonas Ems   Die Vorbereitung für die Olympischen Spiele in diesem Jahr in London läuft auch für die Essener Top-Kanuten auf Hochtouren. Und bevor in den kommenden Monaten das Hauptaugenmerk auf das Wassertraining gelegt wird, tauschten die Olympia-Kandidaten Jonas Ems, Max Hoff und Tomasz Wylenzek die Paddel noch einmal gegen Langlauf-Ski ein.             Mit dem Top-Team der Nationalmannschaft ging es für das KGE-Trio zum Jahresbeginn ins Konditions-Trainingslager nach St. Moritz in der Schweiz.             Und die erste Bewährungsprobe galt es schon bei der Anreise zu bestehen, denn über den Julierpass ging es nur mit Schneeketten. Während hierzulande nahezu Frühlingshaftes Wetter herrscht, konnten sich die Kanuten in St. Moritz über beste Loipen und Sonnenschein freuen. Optimale Bedingungen, um noch einmal abseits des Wassers ordentlich Kondition zu tanken – kombiniert mit Krafttraining und ergänzenden Gymnastikeinheiten.             „Ein Ski-Trainingslager, das Spaß gemacht hat und in dem wir gut trainieren konnten. Und das wir auch ohne Blessuren überstanden haben“, kommentierte Max Hoff nach der Rückkehr.             Anders hatte es da zuvor für die Deutsche Jugendmeisterin Annabelle Bösing ausgesehen, die mit einer Knieverletzung nach einem Sturz frühzeitig aus dem Vereins-Langlauftrainingslager zurückkehren musste und nun für die nun erst einmal intensive medizinische und physiotherapeutische Maßnahmen durch den Olympiastützpunkt angesagt sind. Ski-Langlauf ist für Paddler eine sehr gute Trainingsform im Winter, aber auch hier gibt es keine Garantie für eine Verletzungs- und Unfallfreie Ausübung.             Hinter den Top-Olympiakandidaten liegt übrigens ein erstes Warmwasser-Trainingslager in Florida bzw. Südafrika gegen Ende des letzten Jahres. Für Spitzensportler einer Außen-Sportart wie Kanu eine unerlässliche Maßnahme, um witterungsunabhängig trainieren zu können.             Und schon im Februar und März stehen weitere Trainingslager in warmen Gefilden an. Für die Sprinter wie Jonas Ems wird es noch einmal nach Kapstadt/Südafrika gehen, die Mittelstreckler wie Max Hoff und Tomasz Wylenzek geht es nach Florida.             Denn schon im April steht die erste nationale Qualifikation auf dem Programm.  

Date: 2012-01-14


Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer