Home

KGE-Damen siegen in De-Rijp; auch Schüler Ott vorn

KGE-Damen siegen in De-Rijp; auch Schüler Ott vorn

„Es hat sich wieder gelohnt, für De Rijp zu melden und mit dorthin zufahren“, war KGE-Club-Manager Heino Terporten einmal mehr begeistert von der alljährlichen Langstreckenregatta zu Saisonende. Denn schon traditionsgemäß stehen für die Essener Kanuten im Oktober in De Rijp die internationalen niederländischen Vierer-Marathonmeisterschaften im Kanurennsport an. In diesem Jahr bereits zum 24. Mal ausgetragen, ist diese Regatta inzwischen ein Klassiker geworden. Neben starken Vereinsmannschaften aus dem In- und benachbarten Ausland treten auch immer Renngemeinschaften, Landesauswahlmannschaften und Nationalmannschaften an. Da geht es immer hoch her, auf dem Wasser und zu Land. Denn begleitet werden die Rennen stets von einem großen Zuschauer- und Trainer-Tross per Rad oder in PKWs. Zwar waren dieses Mal die KGE-Herren nicht an Start, die „De Rijp“ schon zehn Mal gewinnen konnten; Siege gab es aber dennoch zu verbuchen. Denn in diesem Jahr waren es die Damen, die sich über 16 km durchsetzen konnten. Lisa-Marie Braun und Eef de Groot fuhren im NRW-Vierer mit Miriam Frenken (Düsseldorf) und Christin Willert (Emsdetten) ein überzeugendes Rennen und gewannen unangefochten mit vier Minuten Vorsprung vor einem weiteren NRW-Vierer, in dem mit Katharina Groll und Laura Winterberg zwei weitere KGEerinnen saßen. Seinen ersten „De-Rijp-Einsatz“ hatte Schüler Matthias Ott im NRW-Vierer. So ungewohnt und hart die 16km-Strecke für ihn auch war; es hat sich gelohnt. Denn nach Kräftezehrendem Kampf auf der gesamten Strecke setzte sich das NRW-Boot mit Matthias Ott am Ende doch noch mit fast 40 Sekunden Vorsprung deutlich gegen die Konkurrenz durch. Alec Virneburg war es dann, der sich mit dem NRW-Vierer der Junioren auf einen starken zweiten Platz vorfahren konnte. Erst im Endspurt konnte sich hier der belgische Vierer mit den letzten Paddelschlägen nur um wenig Zentimeter vorbeischieben. Und bei den Herren-Senioren waren es Jan Schäfer, Karsten Heuser, Markus Ebbinghaus und Jean-Paul Sits, die auf Rang drei einkamen. Foto: Miriam Frenken (Düsseldorf), Lisa-Marie Braun, Christin Willert (Emsdetten) und Eef de Groot fuhren in Dr Rijp auf der Überholspur gewannen deutlich Foto: Ute Freise

Date: 2009-10-10


Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer