Home

Hoff und Rendschmidt erzielen mit Doppel-Gold beim Weltcup Optimum

Hoff und Rendschmidt erzielen mit Doppel-Gold beim Weltcup Optimum

 

Max Hoff und Max Rendschmidt fischten beim Weltcup je zwei Goldmedaillen aus der Wedau

 

Duisburg: Besser hätte es für die KG Essen beim Duisburger Weltcup nicht laufen können. Ihre absoluten Leistungsträger Max Hoff und Max Rendschmidt gingen für den Deutschen Kanu-Verband je zweifach an den Start – und traten beide mit je zwei Goldmedaillen die Heimreise nach Essen an. Insgesamt gingen Sieben Gold-, eine Silber- und vier Bronzemedaillen an den DKV; vier Siege steuerte allein das das KGE-Duo bei! Eine tadellose und optimale Bilanz!

Nachdem Max Hoff zum Auftakt im 1.000m-Zweier mit Marcus Groß (Berlin) gewonnen hatte, war er es auch, der im letzten Rennen des Weltcups für einen goldenen Abschluss sorgte. Im 5.000m-Einerkajak setzte er sich gegen die beiden Norweger Einvind und Jon Amund Vold durch. Zwischen diesem optimalen Auftakt und Abschluss hatte ja Max Rendschmidt mit seinen Siegen im 1.000m-Einer und 500m-Vierer für zwei Top-Ergebnisse gesorgt.

„Was soll ich sagen? Die Langstreckenrennen bereiten mir einfach sehr viel Spaß. Hier in Duisburg zu gewinnen, ist immer super. Und ich wollte schon vorne liegen, zudem ja unter anderem Fernando Pimenta (Portugal) nicht am Start war. Zudem wusste ich, wie hartnäckig Einvind Vold fahren kann“, blickte Max Hoff zurück auf das Rennen, in dem er sich mit dem Norweger tatsächlich ein Duell über 5.000 Meter lieferte. Die größeren Kraftreserven aber hatte schon auf der Strecke und am Ende Max Hoff!

Erst einen Tag vor der Langstrecke hatte er ein neues Boot erhalten und einige Zeit überlegt, dieses bei der immer Karambolage trächtigen langen Distanz zum Einsatz zu bringen. Schließlich nahm er das Boot, hielt sich vor allem auf der ersten Strecke aus allen Rangeleien heraus; siegte und hatte somit das neue Gefährt auf der Langstrecke zu einem optimalen Test genutzt.

Letztendlich bleibt nun die Bestätigung durch den Verbands-Trainerstab über die Einsatzkonzeption zur EM abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass Max Rendschmidt und Max Hoff auf allen „Gold-Strecken“ von Duisburg auch in Belgrad/Serbien an den Start gehen werden.

 

  • Bis zur Abreise zur EM bereitet sich die Kanuflotte weiter an und auf der Wedau vor., bevor es Mitte kommender Woche Richtung Belgrad geht

 


Date: 2018-05-31


Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer