Home

WM-Silber für Juniorin Svenja Hardy

WM-Silber für Juniorin Svenja Hardy

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Plovdiv/Bulgarien gewann Svenja Hardy im KIV 500m die Silbermedaille

 

Plovdiv: Was für ein erster Finaltag bei den U23- und Junioren-Weltmeisterschaften in Plovdiv/Bulgarien. Für den Deutschen Kanu-Verband, der direkt Titel und Medaillen verbuchen konnte und auch für KGE-Juniorin Svenja Hardy. Im zweiten Finale des Tages fuhr sie im 500m-Viererkajak mit Josefine Land (Magdeburg), Cassandra Johnson (Mannheim) und Greta Köszeghy (Karlsruhe) die erste DKV-Medaille ein; und dann auch gleich die WM-Vizemeisterschaft!

Ein Riesenerfolg für Svenja Hardy in ihrem erst ersten Junioren-Jahr!

Ihre Medaillenambitionen hatten Svenja &Co. bereits im Vorlauf am Donnerstag deutlich gemacht, als sie mit Platz zwei hinter Ungarn direkt in das WM-Finale einzogen. Mit der insgesamt zweitbesten gefahrenen Zeit! Ein erster Eindruck, der sich nun auch im Finale wiederholte. Seiner Favoritenstellung gerecht wurde der Vierer aus Ungarn, der sich in 1.36,497 Minuten souverän den WM-Titel sicherte, vor dem noch sehr jungen deutschen Team in 1.38,497 Minuten. Knapp dahinter landete Bulgarien auf dem Bronzeplatz (1.38,664 Minuten).

Schon im Vorjahr hatte Svenja Hardy internationale Medaillen eingefahren, bei den EYOF (European Youth Olympic Festival). Nun aber in der höheren Juniorenklasse auf Anhieb Vize-Weltmeisterin zu werden, ist noch einmal eine ganz andere Nummer.

„Das war ein ganz starkes Rennen. Hinter den Ungarn Vizeweltmeisterinnen zu werden, war hier einfach das Optimum. Die Vier haben das einfach super runtergebracht auf der Strecke, einfach super“, war auch Bundestrainer Christoph Steinkamp vom Anfeuern schon heiser, aber auch happy.

Verständlich, dass da der Jubel im Boot der vier jungen Damen und auch von Bundestrainer Christoph Steinkamp am Ufer riesig war. Ebenso wie bei der Siegerehrung. Da hieß es: gemeinsam an die Hand nehmen, auf`s Treppchen springen und nach der Ehrung glückselig die Medaillen anschauen!

Einen nächsten großen Einsatz hat Svenja nun noch im 500m-Einer der Juniorinnen.

Zudem stehen heute und morgen noch Qualifikationsrennen und die Finals für die Essener U23-Teilnehmer an: Caroline Arft und Katharina Köther.

 

  • Ausführlicher Bericht zur WM in der Montag-Ausgabe

 

Foto:

Svenja Hardy – Vize-Weltmeisterin im KIV der Junioren in Plovdiv

 

Foto: Ute Freise

Date: 2018-07-29


Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer