Home

Max Hoff erfolgreichster DM-Teilnehmer

Max Hoff erfolgreichster DM-Teilnehmer

Auch bei den Langstreckenentscheidungen der DM in Hamburg waren die KGE-Kanuten erfolgreich und fischten zwei weitere Titel und eine Bronzemedaille aus der Dove-Elbe

 

Hamburg: Nach dem internationalen Höhepunkt mir den Weltmeisterschaften in Portugal liegt nun auch das nationale Top-Ereignis mit den Deutschen Meisterschaften in Hamburg hinter den Essener Kanuten. Nach zwei WM-Titeln und einer WM-Silbermedaille konnte die Heimreise von Hamburg am Ende mit 10 DM-Titeln, 9 Vizemeisterschaften und 8 Bronzemedaillen angetreten werden. Das waren einfach zwei überaus erfolgreiche Wochen für die KGE-Asse und ihre Trainer!

Zum Abschluss der Deutschen Titelkämpfe mit den Langstreckenentscheidungen war es wieder Max Hoff, der allen Grund zur Freude hatte und Meister im 5.000m-Einer wurde. Und es sollte ein Rennen so ganz nach seinem Geschmack werden. Da es in Hamburg keine Langstreckenrennen in den Mannschaftsbooten gab und alle im Einer starteten, stand das bislang größte Feld am Start. „Da steht ein ultimativer Kampf an“, hatte Hoff schon im Vorfeld einen Vorgeschmack gegeben. Am Start hielt er sich dann aus allem Gerangel heraus und ließ sich weit zurückfallen. Nicht wenige dürften da gedacht haben, dass es das war mit ihm. Doch seitlich an allen vorbei fahrend, war er bei der zweiten Wende vor der Tribüne wieder vorne. „Die anderen haben sich schon auf der ersten Strecke blau gefahren“, beschrieb er später. Direkt nach der Wende machte er ernst und zog das Tempo weiter hoch und allen davon. Keiner konnte ihm folgen, auch die Mitfavoriten Max Rendschmidt und Tom Liebscher (Dresden) nicht; Hoff zog einsam seine Runden. „Aber die drei Kilometer alleine zu fahren, war auch schon hart“, schmunzelte er später. Hinter ihm war es dann Max Rendschmidt, der sich im Endspurt gegen Tamasz Gecsö (Potsdam) behauptete und Vizemeister wurde. „Alter Schwede, was war das denn für ein Tempo“, kommentierte nicht nur Tamasz Gecsö kopfschüttelnd und anerkennend die Leistung des Siegers. Max Hoff war es am Ende auch, der mit sechs Titel (je zweimal Einer, Zweier und Vierer) der erfolgreichster Teilnehmer der DM war!

Dann war es einmal mehr Ferdinand Dittmar, der im Jugendzweier mit Torben Illtz (Lünen) im 5.000m-Zweier vorne lag. Über alle drei Wettkampfstrecken von 500m, 1.000m und nun der langen Distanz hatten sie vorne gelegen und sich somit als der beste Jugend-Zweier in Hamburg erwiesen. Seine Titel-Bilanz hatte Dittmar somit auf vier erhöht.

Eine starke Leistung zeigte über 5.000m ferner Juniorin Svenja Hardy. Sie erkämpfte sich die Bronzemedaille.

 

  • Zwei Mal waren die KGEer in Hamburg aber auch vom Pech verfolgt: gleich zu Beginn war Svenja Hardy im Zweier in Führung liegend gekentert; dann wurde der über 5.000m als erster in Ziel gekommene Jugendvierer mit Julian Hardy und Kian-Lukas Mohajer aufgrund einer Rangelei auf der Strecke nachträglich disqualifiziert.

Date: 2018-09-03


Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer