Unsere "Alten"

Canadiertour von Dahlhausen zum Regattahaus 2006

Mit einem bis zum letzten Platz gefüllten Canadier ging es mit Kind (Berit, Eicke und Ole) und Kegel ( ? ) Anfang Mai 2006 auf der Ruhr zu einer gemütlichen Paddeltour Richtung Baldeneysee.

Ob das der Schlüssel zum Erfolg für Rupert war, sei dahin gestellt aber für unseren Quotenbayern und Daniel dem Schwoab aus Heilbronn waren die Bootsrutschen in Steele-Horst und in Steele nicht wirklich eine Herausforderung. Der vom Wildwasserrennsport kommende Rupert und Daniel, der absolut Ardeche taugliche, waren es die dem Boot die erforderliche Sicherheit gaben. Ebenfalls mit an Bord waren die aktiven KGE-Cracks Thomas und Anja sowie Schülertrainer Christoph.


Die Wahl der Etappe war wirklich ambitioniert, gute 20 km auf der gestauten Ruhr inklusive des kompletten Baldeneysees bedeuteten keine „Kaffeefahrt“. Wer uns kennt weiß aber auch das wir nicht ganz unvorbereitet in so ein Unternehmen starten. Mit mehr oder weniger gut gekühlten Getränken ( nicht nur Bier ) nahmen wir diese „Herausforderung“ in Angriff und fanden doch schnell zu einem gemeinsamen Paddelrhythmus. Einmal Fahrt aufgenommen wurde wir nur an den Bootsrutschen in Horst und Steele, während der Pausen beim KSV Rothemühle und beim ESV Kupferdreh gestoppt. Gerade die Rutschen ließen nicht nur bei den Kindern die Herzen höher schlagen, der eine oder anderer von uns hatte auch die Hosen voll.


Beim KSV Rothemühle gab es für die Großen das versprochene ( Fass ) Bier und für die Kleinen am ESV Kupferdreh dann endlich das versprochene Eis.


Die letzten Kilometer über den See gingen dann frisch gestärkt noch erstaunlich gut.
Um wieder zu Kräften zum kommen, wurde Abends zusammen mit Ute, Heino, Lutz und Familie noch gegrillt.

Volker Schönholz

Sponsoren - Stadtwerke Essen Sponsoren - Medion Sponsoren - Allbau

 

HG Flyer