Mittwoch, 29 Januar 2020

Bronze wie Gold

Beitragsbild
Brandenburg: Bei den abschließenden Langstreckenrennen der diesjährigen Deutschen kanu-Meisterschaften ging es in der Gluthitze von Brandenburg auch auf dem Wasser noch einmal heiß her. Kräftig mitmischen konnten dabei auch die KGE-Kanuten, die noch einmal vier Titel, drei Vizemeisterschaften und drei Bronzemedaillen gewannen und damit die Gesamtbilanz auf 11 Gold-, 11 Silber- und 8 Bronzemedaillen schraubten! "Wir sind gut drauf; da müssen die anderen erst einmal schneller sein" , hatte Herren-Trainer Robert Berger vor den Finals eine ungewohnt forsche Ansage gemacht. Und er sollte Recht behalten: Von 11 möglichen Titel bei den Kajak-Herren gingen sieben an die KG Essen, dazu je zweimal Silber und Bronze “ eine überragende Ausbeute. Erfolgreichster Kajakfahrer war wie im Vorjahr Max Hoff mit fünf Meisterschaften. Bei den abschließenden Langstreckenrennen war es dann auch noch einmal der 5.000m-Herrenvierer mit Torben Fröse, Kai Spenner, Max Rendschmidt und Fabian Kux, der bei der Siegerehrung den mit Abstand längsten und lautesten Applaus erhielt; und dies, obwohl sie mmit über fünf Minuten Rückstand nur auf dem Bronzeplatz standen. Die Vorgeschichte dazu: bei der zweiten Wende vor der Zuschauertribüne als Favoritenboot in Führung liegend, fuhr ihnen das Boor aus Hessen hinten unter das Boot und gegen das Steuer, das unter dem Kiel verkantete. So nicht mehr zu lenken, sprang Fabian Kux von Position vier aus kurzerhand ins Wasser ans Steuer, um Abhilfe zu schaffen. Als dies nicht möglich war, robbte er über das Oberdeck wieder ins Boot und übernahm die Funktion eines Steuermannes. "Wir fahren das zu Ende" , rief Schlagmann Fröse Trainer Robert Berger zu. Ein Kraftakt der besonderen Art, der belohnt wurde. Bei der Siegerehrung dürfte dem Quartett klar geworden sein, dass dieses Bronze Gold wert war und sie zu Meister der Herzen aufstiegen. Auf der Strecke hatten sie dabei die Meisterfahrt von Niklas Kux und David Schmude mitbekommen, die sich im 5.000m-Zweier vor Vereinspartner Benno Berberich und Mael Rengel (Köln) durchsetzen konnten. Seinen Olympiaschwung bis zum Ende der Deutschen mitnehmen konnte Max Hoff, der im 5.000m-Einer Andreas Ihle (Magdeburg) in Schach hielt und seinen Titel verteidigte. Ebenso wie Juniorin Anna Kowald, die im Zweier dieses Jahr Laura Kerf (Oberhausen) aufs oberste Treppchen sprang. Groß die Freude auch im NRW-Juniorenvierer mit Matthias Ott, Alec Virneburg und Jan-Niklas Filipp über den 5.000m-Titel. Bronze ging noch an Lukas Knubben, Carsten Neu und Tobias-Pascal Schulz. Weitere Medaillen: Silber für Friderike Leue im 5.000m-Einer der Damen und Philipp Neu im Jugendvierer; Bronze für Lukas Decker im Jugendzweier.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren LK im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren LK, Trainer bei der KGE seit 1993

Christoph Steinkamp

Bundesnachwuchstrainer, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Junioren im DKV und der Kajak-Damen im LKV, Leitung Talentzentrum, –sichtung und –förderung im Landesprogramm des LKV-NW, Vereinstrainer der Kajak-Damen LK, Trainer bei der KGE seit 2004

Mirko Wojdowski

Landestrainer des LKV-NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im LKV und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014

Joaquin Delgado

• Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen Junioren im LKV-NRW und Vereinstrainer der Kajak-männlichen Jugend, Trainer bei der KGE seit 2012

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im LKV-NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B und Anfänger

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Leonie Neu

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2015

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Sabeti

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Sina Schrader

Duale Studentin beim DKV, zur Trainerausbildung seit 2018 bei der KGE, Derzeitig im Bereich Schüler A und Jugend tätig, sowie bei der Talentsichtung und Aushilfe bei den Schüler B

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

E-Mail:

joachim.breuer@sbe.essen.de

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Soniusweg 40
45259 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.