Sonntag, 15 Dezember 2019

Kanu-Reisewelle

Beitragsbild
Florida-Spanien-Portugal: gut sechs Wochen vor Beginn der offiziellen Wettkampfsaison befinden sich alle Leistungsträger des kadermäßig gut aufgestellten Bundesstützpunktes der KG Essen mitten in der intensiven Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben in wärmeren Gefilden. Die aktuelle Saison wirft für die Essener Kanuten schon weit ihre Schatten voraus. Bekannt gegeben wurde vor kurzem die offizielle Kaderliste des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) “ mit insgesamt 10 Aktiven der KG Essen sowie einigen weiteren Sportlern aus der Umgebung, die mit den KGEern am Essener Bundesstützpunkt trainieren. Ganz oben im Top-A-Kaderbereich sind natürlich Max Hoff und Max Rendschmidt zu finden, die vom DKV zugleich in die Kernmannschaft im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro berufen wurden. Vier Aktive gehören dann dem Bundes-B-Kader an: die beiden Vorjahres-WM-Teilnehmer Kai Spenner und David Schmude; aber auch neu Anna Kowald und Katharina Köther, die nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den U23-Weltmeisterschaften aus dem C-Kader aufgerückt sind. Im C-Kader dann stehen mit Caroline Arft und Frederik Illtz zwei KGEer, denen im Vorjahr ein gutes erstes Leistungsklassejahr gelang. Und auch Vorjahres-Juniorin Pia Reineck wurde in den C-Kader aufgenommen. Im Übergangs-CN-Kader steht Talent Niklas Petri. Alles in allem eine Kaderstruktur, die für die gute Arbeit am Essener Bundesstützpunkt spricht. Offizielle bekannt gegeben wurden nun auch die umfangreichen Nominierungskriterien für die anstehenden internationalen Meisterschaften und insbesondere die Olympischen Spiele in Rio. Und die haben es in sich bei den auf wenige Plätze beschränkten Startplätzen für Olympia. Persönlich qualifiziert sind im Kanurennsport noch keine Sportler “ da stehen noch spannende Wochen und Wettkämpfe an. Aussichtsreich im Rennen sind da auf jeden Fall die beiden "Maxe" Hoff und Rendschmidt. Und natürlich "steht" bereits der Wettkampfkalender der Kanuten, beginnend mit den nationalen Sichtungsveranstaltungen im April, dann den Weltcups, der EM, den Junioren- und U23-EM und -WM sowie dem absoluten Höhepunkt in Rio. Um bestens vorbereitet in die nationalen Qualifikationen (am zweiten und letzten April-Wochenende) gehen und die lange Saison optimal überstehen zu können, wird von Trainern und Sportlern ein immenser Aufwand betrieben. Seit Wochen rollt geradezu eine Kanu-Reise-Welle. Florida, Spanien, Portugal sind da die Hauptstationen, um möglichst unter guten klimatischen Bedingungen ein intensives Wassertraining im Winter absolvieren zu können. Nachdem für die Spitzenkanuten schon zum Jahresende 2015 Florida ein erstes Warmwasser-Trainingslager auf dem Programm stand, ist es derzeit wieder der Sonnenstaat der USA, in dem "Kilometer gemacht" und zahlreiche Athletik-Stunden absolviert werden. Dicht beieinander sind es der DKV mit seinen Teams und die KG Essen, die an der Ostküste trainieren. Vor Ort sind darüber hinaus weitere internationale Spitzenkanuten gleich mehrerer Nationen. Gute Voraussetzungen somit für Max Hoff, Max Rendschmidt, Kai Spenner und David Schmude im DKV-Tross sowie an der Spitze des Essener Teams Anna Kowald, Katharina Köther, Frederik Illtz, Caroline Arft und auch Jonas Ems, der dieses Jahr nach verpasster WM-Teilnahme im Vorjahr wieder angreifen möchte. Die Betreuung aller Essener Teilnehmer stellt Robert Berger sicher; für den Verband ist Arnd Hanisch dabei. Wenn diese Leistungsklasse-Kanuten wieder hier in Essen sind, geht es für die Nachwuchsgarde rund um Niklas Petri und Lisa Oehl, die mit einer NRW-Auswahlmannschaft schon in Spanien waren, mit Trainer Christoph Steinkamp ins Trainingscamp nach Florida. Und ein weiteres NRW-Team mit KGE-Talenten reist zeitgleich nach Portugal.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren LK im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren LK, Trainer bei der KGE seit 1993

Christoph Steinkamp

Bundesnachwuchstrainer, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Junioren im DKV und der Kajak-Damen im LKV, Leitung Talentzentrum, –sichtung und –förderung im Landesprogramm des LKV-NW, Vereinstrainer der Kajak-Damen LK, Trainer bei der KGE seit 2004

Mirko Wojdowski

Landestrainer des LKV-NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im LKV und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014

Joaquin Delgado

• Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen Junioren im LKV-NRW und Vereinstrainer der Kajak-männlichen Jugend, Trainer bei der KGE seit 2012

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im LKV-NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B und Anfänger

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Leonie Neu

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2015

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Sabeti

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Sina Schrader

Duale Studentin beim DKV, zur Trainerausbildung seit 2018 bei der KGE, Derzeitig im Bereich Schüler A und Jugend tätig, sowie bei der Talentsichtung und Aushilfe bei den Schüler B

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

E-Mail:

joachim.breuer@sbe.essen.de

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Soniusweg 40
45259 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.