Samstag, 22 Juni 2024

EM-Titel für Tobi Schultz

Bei den European Championships in München hat Tobias-Pascal Schultz von der KG Essen im 1.000m-Vierer Gold gewonnen

Was für ein Final-Auftakt der Kanuten gestern bei den European Championships in München. Gleich im ersten Endlauf gab es einen Titelgewinn für Deutschland und auch Essen zu feiern: durch den 1.000m-Viererkajak der Herren mit dem KGEer Tobias-Pascal Schultz, Tom Liebscher (Dresden) und die beiden Potsdamer Martin Hiller und Felix Frank!

Ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden zu können, hatte das Quartett schon gehofft, saßen im Boot „doch vier Weltmeister“, wie Tobi Schultz nach der Siegerehrung lachend erklärte. Wie geplant saß er vorne am Schlag. Doch hinter ihm dann nicht wie ursprünglich geplant der Potsdamer Jacob Schopf, sondern 500m-Vierer-Olympiasieger Tom Liebscher (Dresden); auf den Positionen drei und vier dann die beiden Potsdamer Martin Hiller und Felix Frank. Vom Papier her sollte dieser Vierer durchaus in die Medaillenränge fahren können. Und dass der Essener vorne einen guten Schlag vorgeben kann, hat er bei dem Gewinn des WM-Titels 2019 unterstrichen. Aber lediglich für eine kurze gemeinsame Einheit von gut 10 Minuten hatte das Quartett in dieser Formation im Boot gesessen. Da durfte man sehr gespannt auf den Ausgang des Rennens sein.

Gut vom Start weggekommen, hatte Tobi Schultz dann aber bei Hälfte der Strecke bei sich das Gefühl, „die Lichter gehen schon aus“. Es wurde einfach ein Wahnsinnstempo von allen gefahren. „Aber von hinten kam dann in unserem Boot von den Hintermännern so richtig was und wir konnten uns am Ende an den knapp führenden Spaniern vorbeischieben“, ließ der KGEer das Rennen Revue passieren. Er war es auch, der im Ziel als erster den Sieg realisierte und noch Kraft zum Jubeln hatte. Mit nur 453/1000 Sekunden Rückstand fuhren die Spanier auf dem Silberrang ein. Keine Chance, in diesen Zweikampf einzugreifen, hatten als dritte die Ungarn, die schon über zwei Sekunden zurücklagen.

„Was ein geiles Rennen, was ein geiles Event und Stimmung hier“, war Tobias-Pascal völlig aus dem Häuschen. Nach der Siegerehrung noch über eine Stunde Interviews zu geben, war auch für ihn eine völlig neue Erfahrung.

Und gerade für ihn war mit einem derartigen Erfolg überhaupt nicht zu rechnen. Nach langem krankheitsbedingtem Ausfall war für ihn die Saison eigentlich schon gelaufen; mit einer wahren Energieleistung hatte er sich zurückgekämpft ins Nationalteam. Und nun hatte er nach einer WM-Bronzemedaille im 200m-Mixed-Zweier noch eine EM-Goldmedaille im 1.000m-Vierer gewonnen!

„Und jetzt freue ich mich, dass ich noch zwei Tage lang hier in München alles so richtig genießen kann“.

Direkt im nachfolgenden Rennen stand dann Caroline Arft im 1.000m-Zweier im EM-Finale mit Julia Hergert (Magdeburg), die mit Caro im Essener Bundesstützpunkt trainiert, im Finale. Für die Essener Trainingsgemeinschaft aber reichte es am Ende nicht ganz, um die Medaillen mitzufahren. Im Ziel kamen Arft-Hergert auf einem guten fünften Platz ein. Die Medaillen gingen hier an Ungarn, Polen und Spanien.

Heute und morgen stehen nun noch weitere Finals mit Essener Beteiligung an.

Da geht einmal Max Rendschmidt im 500m-Vierer mit Tom Liebscher (Dresden), dem frischgebackenen 500m-Einer-Europameister Jacob Schopf und Max Lemke (beide Potsdam) an den Start. Und auch dieses Quartett hat das Potential auf eine EM-Medaille. Ebenfalls im Vierer tritt dann noch einmal Caroline Arft mit Paulina Paszek (Hannover), Lena Röhlings (Berlin) und Katharina Diederichs (Potsdam) an. Zudem tritt dann Max Rendschmidt noch im 5.000m-Langstreckeneiner an.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse, Trainer bei der KGE seit 1993

Mirko Wojdowski

Landestrainer des Landes Kanu-Verband NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im Landes Kanu-Verband NRW und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014.

Joaquin Delgado

Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen der Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Vereinstrainer der Damen Junioren- und Leistungsklasse, Vereinscanadiertrainer, Trainer bei der KG Essen seit 2012

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A & AK12, Sportwart, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im Landes Kanu-Verband NRW, Leitung Talentzentrum, -sichtung und –förderung im Landesprogramm des Landes Kanu-Verband NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen,Vereinstrainerin der Schüler A & AK 12, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B, Anfänger Trainerin bei der KG Essen seit 2014

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Steinbrink

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Roisin Schmidt

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2019

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Fahrenberg 33a
45257 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.