Samstag, 28 März 2020

Wylenzek fährt sich in Vichy in Weltspitze; Silber für Ems

Beitragsbild
Beim internationalen Saisonauftakt in Vichy/Frankreich konnte sich die deutsche Kanu-Flotte in beeindruckender Frühform präsentieren. Das 28-köpfige DKV-Team gewann in 22 Finalrennen insgesamt neun Gold- und weitere Silber- und Bronzemedaillen. "Dabei hat es den ein oder anderen Paukenschlag gegeben" , bilanzierte Chef-Bundestrainer Reiner Kießler am Ende des Weltcups. Und dürfte dabei auch Tomasz Wylenzek gemeint haben, der nach dem Gewinn der Silbermedaille im 1.000m-Finale auch über 500m noch einmal auftrumpfen konnte und sich die Bronzemedaille erkämpfte. Bei seiner ersten internationalen Einerauftritt nach vielen Jahren im Mannschaftsboot mit zwei Medaillen die Heimreise anzutreten, war eine ganz starke Vorstellung. Nur 53/100 Sekunden lag Tomasz Wylenzek im Ziel hinter den amtierenden Weltmeistern über 500m und 1000m Dzianis Haraza aus Weißrussland und Vadim Menkov aus Usbekistan. Und gleichzeitig zwei Plätze vor der verbandsinternen Konkurrenz mit Sebastian Brendel, der als fünfter einkam und noch vor einer Woche Deutscher Meister geworden war. "Meine Gratulation, Tomek ist in der Weltspitze angekommen" , resümierte Heimtrainer Robert Berger in Vichy und klopfte seinem Schützling anerkennend auf die Schulter. Zum Abschluss des Weltcups sollte es dann zu einer weiteren Neuauflage des Duells von Jonas Ems und Ronald Rauhe/Potsdam im 200m-Einer kommen. Was boten die beiden für einen Zieleinlauf. Mit einem Vorsprung von 57/1000 Sekunden (!) war es dieses Mal jedoch wieder der Potsdamer, der mehr als knapp vor Jonas lag. "Den Start habe ich heute nicht so optimal erwischt, bin dann aber immer näher heran gekommen. Das Rennen an sich war dann o.k.; schade jedoch, dass es nicht ganz gereicht hat. So eng waren wir noch nie zusammen im Ziel. Und wir fahren der Konkurrenz weg. Anderer Länder wären froh, nur einen solchen Sprinter zu haben. Und wir bieten uns schon national ein Duell nach dem anderen" , war Jonas nach dem Finish zufrieden und auch etwas enttäuscht zugleich. Nun bleiben die Auswertungen des Weltcups durch den Trainerrat des Deutschen Kanu-Verbandes abzuwarten, wie die Einsatzkonzeption für den nächsten Weltcup Anfang Juni in Duisburg aussieht, bei dem es dann um die Qualifikation für die Welt- und Europameisterschaften geht.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse, Trainer bei der KGE seit 1993

Mirko Wojdowski

Landestrainer des Landes Kanu-Verband NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im Landes Kanu-Verband NRW und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014.

Joaquin Delgado

Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen der Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Vereinstrainer der Damen Junioren- und Leistungsklasse, Übungsleiter der Vereins-Fitnessgruppe, Trainer bei der KG Essen seit 2012

Sina Schrader

Duale Studentin beim DKV, zur Trainerausbildung seit 2018 bei der KGE, Derzeitig im Bereich Schüler A und Jugend tätig, sowie bei der Talentsichtung und Aushilfe bei den Schüler B

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im Landes Kanu-Verband NRW, Leitung Talentzentrum, -sichtung und –förderung im Landesprogramm des Landes Kanu-Verband NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B, Anfänger Trainerin bei der KG Essen seit 2014

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Steinbrinck

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Benedikt Steinbrinck

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2019

Roisin Schmidt

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2019

Felix Nitz

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2019

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

E-Mail:

joachim.breuer@sbe.essen.de

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Soniusweg 40
45259 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.