Freitag, 10 April 2020

Weltmeister Max Hoff startet bei Biathlon auf Schalke(von Ute Freise)

Beitragsbild
Foto: Stützpunkttrainer Matthias Heese und der Spartenleiter der Essener Sportschützen Werner Fischer weisen Max Hoff in die neue Materie ein Foto: Ute Freise Auf fremden und ungewohnten Terrain bewegt sich Kanu-Welt- und Europameister Max Hoff. Am morgigen Donnerstag tauscht er Paddel gegen Gewehr und tritt als einer von 11 Prominenten in der Veltins-Arena beim "Biathlon-auf-Schalke" an. Zigtausende Zuschauer im ausverkauften Station werden gespannt verfolgen, wie sich der "Champion des Jahres 2011" beim Liegend-Schießen bewähren wird. Mit dabei sind unter anderem auch die Sterne-Köche Mario Kotaska und Nelson Müller, RTL-Sportreporter Andreas von Thien, Schauspieler Peter Nottmeier sowie Diskus Weltmeister Robert Harting. "Nichts dem Zufall überlassen" hieß da im Vorfeld die Devise von Max Hoff. Und so absolvierte er “ wie übrigens schon 2005 vor ihm Tomasz Wylenzek “ nach Einweisungen am Gerät erste Schießübungen am Landesleistungsstützpunkt Bergeborbeck mit Stützpunkttrainer Matthias Heese. Entsprechend den Bedingungen "auf Schalke" nahm Max auf der Anlage in Bergeborbeck die 50 Meter entfernten Zielscheiben liegend ins Visier. Und zeigte sich beeindruckt von der fremden Materie. "Da erhält man schon einen direkten Eindruck von einer anderen Sportart. Ich bin froh, hier schon mal üben zu können. Mal schauen, wie es nun auf Schalke läuft" , blickt Max Hoff nun dem Shoot-Out erwartungsvoll entgegen. "Mehr als respektable Ergebnisse" , zeigte sich Schieß-Trainer Matthias Heese zufrieden bei der Auswertung mit dem Ausnahmekanuten, um schmunzelnd hinzuzufügen: "Der eine alleinige Ausrutscher ins Metall aber hätte bei uns 5 Euro gekostet" . Womit deutlich wurde: bei aller Konzentration hatten alle Beteiligten offensichtlich ihren Spaß.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse, Trainer bei der KGE seit 1993

Mirko Wojdowski

Landestrainer des Landes Kanu-Verband NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im Landes Kanu-Verband NRW und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014.

Joaquin Delgado

Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen der Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Vereinstrainer der Damen Junioren- und Leistungsklasse, Übungsleiter der Vereins-Fitnessgruppe, Trainer bei der KG Essen seit 2012

Sina Schrader

Duale Studentin beim DKV, zur Trainerausbildung seit 2018 bei der KGE, Derzeitig im Bereich Schüler A und Jugend tätig, sowie bei der Talentsichtung und Aushilfe bei den Schüler B

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im Landes Kanu-Verband NRW, Leitung Talentzentrum, -sichtung und –förderung im Landesprogramm des Landes Kanu-Verband NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B, Anfänger Trainerin bei der KG Essen seit 2014

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Steinbrinck

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Benedikt Steinbrinck

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2019

Roisin Schmidt

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2019

Felix Nitz

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2019

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

E-Mail:

joachim.breuer@sbe.essen.de

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Soniusweg 40
45259 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.