Sonntag, 26 Mai 2024

Top-DM-Bilanz für KGE-Flotte

  • Kategorie: Deutsche Meisterschaft
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 14. September 2023 09:51
  • Geschrieben von Super User

Nach dem letzten Rennen der 102. Deutschen Kanurennsportmeisterschaften konnte im KGE-Lager eine mehr als positive Bilanz gezogen werden

Gefeiert wurde nach den 102. Deutschen Meisterschaften in Köln am Sonntagabend auf der MS Heisingen auf dem Baldeneysee, der Wirkungsstätte der Erfolge.

Und die gab es in dieser Saison reichlich. Auf internationaler Ebene vor erst gut einer Woche der WM-Titel von Max Rendschmidt mit dem 500m-Vierer, dazu WM-Bronze durch Nico Paufler im 5.000m-Einer. Aber auch die erzielten Olympia-Quotenplätze im Damenvierer mit Enja Rößeling. Und nicht zu vergessen der EM-Titel von Tim Dietzler bei den U23-Meisterschaften und U23-Bronze bei den Weltmeisterschaften von Jonas Borkowski im Zweier.

Dann ganz aktuell im direkten Anschluss an die WM auch die Erfolge der Deutschen Meisterschaften in Köln. Hier zu nennen noch vor dem letzten Wettkampftag das überraschende Ergebnis von Max Rendschmidt, mit dem er von der vorolympischen Regatta in Paris zurückkehrte. Denn da lief es für Max Rendschmidt auf unerwartete Art sehr erfolgreich. Zunächst musste der geplante Vierer krankheitsbedingt noch vor dem Finale abgemeldet werden, wie einige Boote des Verbandes. So kam es, dass Max Rendschmidt und Jacob Schopf (Potsdam) kurzfristig im 500m-Zweier an den Start gingen. Ein sofort bestens funktionierendes Duo, denn im Finale fuhren sie sogar den Sieg ein. Das Nachsehen hatten auch die WM-Bronzemedaillengewinner aus Spanien. „Es war schön, hier in Paris gewesen zu sein, auch die Strecke in Paris ist ok. Und so war es dann doch ein schöner internationaler Saisonausklang. Jetzt aber freue ich mich auf die Langstrecke auf der Deutschen in Köln“.

Denn noch nachts aus Paris zurückgekehrt, ging der frischgebackene Weltmeister im abschließenden im 5.000m-Rennen bei der DM an den Start. Ebenso wie weitere KGEer und auch WM-Bronzemedaillengewinner Nico Paufler, der gleichfalls heiß war auf die Langstrecke. „Ich freue mich auf die lange Distanz, hier mal wieder ohne Portagen“.

Paufler DM Titel Lang Z1865 FinalUnd Nico Paufler war es auch, der dem Rennen seinen Stempel aufdrückte und von Beginn an keinen Zweifel aufkommen ließ, dass er gewinnen wollte. Selbst Max Rendschmidt, nach eigener Aussage „nach den letzten Tagen reichlich platt“, hatte keine Chance. Und so hieß im Ziel der neue Deutsche Meister auch Nico Paufler.

Zuvor hatte sich die Jugendliche Marleen Sits im NRW-Boot mit Lotte-Luise Liwowski (Friedrichfeld) einen überaus souveränen Sieg nach Hause gefahren. Über eine halbe Minute betrug im Ziel der Vorsprung des Duos.

Den Gold-Auftakt am letzten DM-Tag aber hatte der Schüler Henry Koelmann hingelegt. Nach Platz drei im 500m-Einer und Rang zwei im Zweier komplettierte er nun seine Medaillensammlung mit dem Titel im 2.000m-Einer. Dies in eindrucksvoller Manier und einem deutlichen Start-Ziel-Sieg.

Zudem gab es am Ende der Meisterschaft noch eine erfreuliche Nachricht für Marleen Sits. Sie wurde vom Deutschen Kanu-Verband für die schon kommende Woche in Posen/Polen stattfindenden Olympic Hope Games nominiert.

Alles in allem somit eine Deutsche Meisterschaft, die „nun unter den Gegebenheiten einger Ausfälle wirklich nicht schlecht, sondern sehr schön war. Die Erfolge über alle Klassen, das war einfach sehr gut“, wie der leitende KGE-Trainer Robert Berger betonte.

21 DM-Medaillen gab es am Ende feiern, aufgeteilt auf sieben DM-Titel, sieben Vizemeisterschaften und sieben Bronzemedaillen. Das war dann doch noch einmal mehr als im Vorjahr! Hervorzuheben dabei noch einmal die Goldmedaille von Ferdinand Dittmar und Niklas Heuser im 500m-Zweier, die diesen Titel seit nunmehr 2014 in KGE-Hand hielten. Nach fünf Jahren durch Max Rendschmidt mit Max Hoff und drei Jahren durch Max Rendschmidt mit Tobias-Pascal Schultz inclusive Corona-Pause nun durch das Duo Dittmar-Heuser!

Gefeiert wurde auf der MS Heisingen aber auch das schon im Vorjahr vollzogene 50-jährige Bestehen der KG Essen. In launiger Rede ließen da der stellvertretende Vorsitzende Kai Spenner, (selbst ehemaliger erfolgreicher Aktive) und der langjährige ehemalige Vorsitzende Rolf Drewel die vielen, vielen herausragenden Erfolge Revue passieren – wie zahlreiche Olympiasiege- und Medaillen, unzählige WM- und EM-Medaillen und noch viel mehr DM-Titel.

Unsere Trainer

Robert Berger

Landesstützpunktleiter Kanurennsport, Disziplingruppentrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Leitender Vereinstrainer, Vereinstrainer der Kajak-Herren Leistungsklasse, Trainer bei der KGE seit 1993

Mirko Wojdowski

Landestrainer des Landes Kanu-Verband NRW, Disziplingruppen – und Vereinstrainer der Kajak-Herren Junioren im Landes Kanu-Verband NRW und der KGE, Trainer bei der KGE seit 2014.

Joaquin Delgado

Disziplingruppentrainer der Kajak-Damen der Leistungsklasse im Landes Kanu-Verband NRW, Vereinstrainer der Damen Junioren- und Leistungsklasse, Vereinscanadiertrainer, Trainer bei der KG Essen seit 2012

Marcel Böhm

Vereinstrainer der Schüler A & AK12, Sportwart, Trainer bei der KGE seit 2005

Annika Gierig

Disziplingruppentrainerin der Schüler im Landes Kanu-Verband NRW, Leitung Talentzentrum, -sichtung und –förderung im Landesprogramm des Landes Kanu-Verband NRW, Erziehertrainerin am Sport- und Tanzinternat Essen,Vereinstrainerin der Schüler A & AK 12, Koordinierende Vereinstrainerin der Schüler C & B, Anfänger Trainerin bei der KG Essen seit 2014

Anne Paeger

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2011

Andreas Lamken

Schüler C-, B- und Anfängertrainer seit 2014

Sara Steinbrink

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2017

Roisin Schmidt

Schüler C-, B- und Anfängertrainerin seit 2019

KGE on SocialMedia

200px Instagram logo 2016.svg   flogo RGB HEX 114

Sponsoren

Termine

Keine Termine

HG SP

Bootshaus

Anschrift:

Regattahaus der Stadt Essen
Freiherr-vom-Stein-Str. 206b
45133 Essen

Telefon Trainerbüro:

+49 201/8852543

Telefon Hausmeister J.Breuer:
(Sport- & Bäderbetriebe Essen)

+49 201/8852536

Geschäftsanschrift

Anschrift:

Kanusport-Gemeinschaft Essen e.V.
Fahrenberg 33a
45257 Essen

Telefon:

0201/410572

Fax:

0201/6158760

E-Mail:

info@kg-essen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.